Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Neuer Vorstand des Weltverbandes der Gehörlosen gewählt

Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Neuer Vorstand des Weltverbandes der Gehörlosen gewählt

Auch der Deutsche Gehörlosen-Bund entsendet erstmal seit 55 Jahren ein Mitglied.

WFD-Präsidentenwahl

(Foto: Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.)

Nach einem spannenden Rennen zwischen den drei Präsidentschaftskandidaten im Vorfeld der Wahl wurde Dr. Joseph Murray aus den USA bei der Generalversammlung am 22. Juli 2019 in Paris mit 46 Stimmen zum neuen Präsidenten des Weltverbandes der Gehörlosen (WFD) gewählt, berichtete der Deutsche Gehörlosen-Bund. Auf die anderen Kandidaten entfielen weniger Stimmen: Humberto Insolera aus Italien erhielt 26 Stimmen und Bruno Druchen aus Südafrika 9 Stimmen. 

Joseph Murray hat insgesamt 16 Jahre lang im Vorstand mitgewirkt, die letzten acht Jahre als Vizepräsident und löst nun den Australier Collin Allen an der Spitze ab. Er bringt seine wertvollen Erfahrungen aus zahlreichen Besuchen bei verschiedenen nationalen Mitgliedsverbänden des WFD und aus der politischen Arbeit bei den Vereinten Nationen (UN) in New York und Genf ein. Murray arbeitet als Professor für Deaf Studies an der Gallaudet-Universität in Washington, D.C., der einzigen Universität weltweit für Gehörlose und Gebärdensprachnutzer*innen.

DGB-Vizepräsident als Beisitzer gewählt

Der Deutsche Gehörlosen-Bund freut sich, dass Steffen Helbing, der 2. Vizepräsident des DGB, von der Mitgliederversammlung als einer der neun Beisitzer*innen beim WFD gewählt worden ist. Es ist ein gutes Zeichen für die internationale Zusammenarbeit, dass sich nach fast 55 Jahren wieder eine Person aus dem DGB bereit erklärt hat, beim WFD-Vorstand mitzuwirken.

Damals war es der zu dieser Zeit amtierende DGB-Präsident Max Härdtner aus Frankfurt, der die Rolle des verantwortlichen Leiters des 3. Weltkongresses des WFD 1959 in Wiesbaden übernahm und für einige Jahre, bis 1963, im Präsidium des WFD war.

Weltverband der Gehörlosen

Der Weltverband der Gehörlosen (WFD) wurde am 23. September 1951 in Rom, Italien, gegründet und ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die die Menschenrechte von schätzungsweise 70 Millionen gehörlosen Menschen weltweit vertritt und fördert. Der WFD ist ein Zusammenschluss von Gehörlosenorganisationen aus 125 Nationen; seine Aufgabe besteht in der Förderung der Menschenrechte von gehörlosen Menschen und eines uneingeschränkten, hochwertigen und gleichberechtigten Zugangs zu allen Lebensbereichen, einschließlich Selbstbestimmung, Gebärdensprache, Bildung, Beschäftigung und Gemeinschaftsleben. Der WFD hat einen beratenden Status bei den Vereinten Nationen und ist ein Gründungsmitglied der International Disability Alliance (IDA).

(RP/PM)

Weiterlesen

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Kristina Vogel bei der Verleihung der "Sport Bild"-Awards in Hamburg.

Eine(r) von uns

„Geht raus, traut euch!“

Von 21. August 2019

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug