Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Paralympics-Sieger Rehm steckt sich hohe Ziele für Tokio 2020

Sport

Paralympics-Sieger Rehm steckt sich hohe Ziele für Tokio 2020

Nicht nur seine eigenen, sondern auch die Erwartungen der Fans sind hoch.

Markus Rehm, Paralympics-Sieger im Weitsprung, freut sich auf die Paralympics 2020 in Tokio.

Markus Rehm, Paralympics-Sieger im Weitsprung, freut sich auf die Paralympics 2020 in Tokio. (Foto: kyodo/dpa)

Der dreimalige Paralympics-Sieger Markus Rehm hat sich für die Spiele in einem Jahr in Tokio einen Weltrekord-Sprung vorgenommen. Ziel sei es, das beste Ergebnis eines deutschen Sportlers bei Olympia von 8,54 Meter zu toppen, sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Tokio. Würde Rehm diese Weite übertreffen, wäre es eine paralympische Bestmarke. Rehm selbst hält den paralympischen Weltrekord über 8,48 Meter. 2018 war ebenfalls in Japan einen Weltrekord gesprungen (8,47 Meter). Bei der Europameisterschaft in Berlin hatte er ihn noch einmal übertroffen.

Den deutschen Rekord bei den Weitspringern hält noch immer Lutz Dombrowski. Mit seinen 8,54 Metern gewann der Athlet vom SC Karl-Marx-Stadt 1980 bei den Sommerspielen in Moskau Gold.

Markus Rehm ist ein Jahr vor den Paralympics (25. August bis 6. September 2020) nach Tokio gereist. Die Vorfreude in Japan sei groß.

„So eine Begeisterung ein Jahr vor dem Haupt-Event habe ich noch nicht erlebt“,

sagte Rehm, der bereits zum fünften Mal in Japan weilt. „Auch die Wettkämpfe hier machen Spaß“.

Bezüglich der Herausforderungen, vor die sich die Veranstalter in Japan gestellt sehen, zeigte sich Rehm gelassen. Man müsse abwarten, wie beispielsweise der Transport in der Millionen-Metropole bewältigt werde. Straßen und Bahnen sind bereits jetzt häufig überlastet. In Tokio pendeln jeden Tag rund acht Millionen Menschen in 47 000 Zügen. Zu den Olympischen Spielen wird sich diese Zahl Schätzungen zufolge um 650 000 Menschen erhöhen.

Rehm bleibt trotz Hitze cool

Die Athleten könnten sich auf die Bedingungen einstellen: „Da mache ich mir gar keine Sorgen, wenn ich sehe, wie pünktlich und durchgetaktet das hier ist“, sagte Rehm. „Wenn wir Rio geschafft haben, dann schaffen wir das hier hundertmal.“ Auch das viel diskutierte Thema Hitze lässt den Paralympics-Sieger cool. Die Spiele finden in der heißesten Jahreszeit statt. „Da muss man sich drauf einstellen. Ich bin da ganz relaxt.“

Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes hätte die Spiele nach dem Vorbild der Fußball-WM 2022 in Katar lieber in den Winter verschoben gesehen (ROLLINGPLANET berichtete). „Entweder hätte man es an einen anderen Ort vergeben oder auf einen anderen Zeitpunkt verlegen müssen. Stattdessen legt man es in den Zeitraum der größten Hitze“, sagte Friedhelm Julius Beucher kürzlich der Deutschen Presse-Agentur.

Rehm kann dem Zeitpunkt allerdings auch etwas Positives abgewinnen.

„Für unsere Saisonplanung ist es um diese Jahreszeit viel besser. Man muss auch daran denken, dass die Athleten ein bisschen Pause brauchen“,

sagte der Rekordhalter. Zwar könne sich die Prothese bei Wärme etwas lösen, „aber man kann als Athlet dagegenwirken“.

Diese Einstellung der Parathleten könne auch eine positive Wirkung auf die Gesellschaft des Paralympic-Gastgebers haben. Eine Behinderung werde oft als Schwäche gesehen. Er habe den Eindruck, in Japan noch etwas mehr als in Deutschland. Die Spiele 2020 seien daher eine „große Chance“, so Rehm. „Ich glaube, wir können die Gesellschaft verändern, wenn wir stolz draußen in kurzen Hosen und mit Prothesen durch die Gegend marschieren und den Leuten zeigen, dass wir genauso leistungsfähig sind wie jeder olympische Athlet.“

(RP/dpa)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Sport

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Kristina Vogel bei der Verleihung der "Sport Bild"-Awards in Hamburg.

Eine(r) von uns

„Geht raus, traut euch!“

Von 21. August 2019

Gesellschaft & Politik

Gebärdensprache (Illustration: Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.)

Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Gebärdensprache ist mehr als nur eine „Kommunikationshilfe“!

Von 20. September 2019

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug