Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Rollstuhlbasketball: Heim-WM feierlich eröffnet

Hamburg

Rollstuhlbasketball: Heim-WM feierlich eröffnet

Perfekter Auftakt für deutsche Herren gegen Marokko. Zwischen Minute 17 und 19 flippte das Publikum begeistert aus – zu Recht.

Topscorer der Partie: Thomas Böhme (Foto: Uli Gasper)

Topscorer der Partie: Thomas Böhme (Foto: Uli Gasper)

Im ersten Vorrundenspiel der Gruppe A bei der Rollstuhlbasketball WM in Hamburg setzten sich die deutschen Herren souverän mit 84:40 (22:6/43:16/63:27) gegen das Team aus Marokko durch. Mit 22 Punkten avancierte der bestens aufgelegte Thomas Böhme zum Topscorer der Partie.

Die Zuschauer in der gut gefüllten edel-optics.de Arena sahen einen munteren Beginn beider Mannschaften. Bis zum 6:6 (Min. 3) verlief das Spiel zunächst ausgeglichen, bevor die deutschen Herren den Turbo zündeten und sich mit einem lupenreinen 16:0-Lauf über 14:6 (Min. 6) und 22:6 deutlich absetzen konnten. Zu Beginn des zweiten Viertels kam der offensive Motor des Team Germany zunächst ein wenig ins Stocken. Lediglich vier magere Punkte wollten für die deutschen Herren in den ersten fünf Minuten dieses Viertels fallen. Doch Thomas Böhme setzte der offensiven Flaute ein Ende und versetzte das Publikum mit drei erfolgreichen Würfen von jenseits der 3,75 Meter Marke zum 31:17 (Min. 17) sowie 36:14 und 39:14 (Min. 19) in Ekstase. Mit einem komfortablen Vorsprung von 27 Punkten ging es beim Stand von 43:16 in die Halbzeitpause.

Zufriedener Bundestrainer

Durch die starke erste Halbzeit legten die ING Diba Korbjäger den Grundstein für einen erfolgreichen Start in die Weltmeisterschaft. Denn auch in Halbzeit zwei ließen die Herren von Nicolai Zeltinger nichts anbrennen. Souverän spielten sie die erste Partie der Vorrunde mit 84:40 nach Hause. „Der Auftakt ist absolut gelungen, und ich bin natürlich sehr zufrieden damit, wie wir hier aufgetreten sind. Es war zwar ein leichter Auftaktgegner, aber nichtsdestotrotz muss man bei so einer Heim-WM auch erstmals den Druck ablegen. Wir haben locker und befreit in der Offense aufgespielt und hart verteidigt. Ich bin absolut zufrieden“ freut sich ein entspannter Zeltinger über den Sieg seiner Mannschaft.

Zuvor wurde die Weltmeisterschaft mit einem bunten Rahmenprogramm und zahlreichen Showacts offiziell eröffnet. Den Startschuss dafür gab Ulf Mehrens, Vorsitzender der IWBF (International Wheelchair Basketball Federation). Auch Hamburgs Finanzsenator Dr. Dressel gab sich die Ehre. Den Abschluss der Eröffnung bildete ein Auftritt der Gruppe Madcon, die mit ihren Songs das Publikum und die Sportler ausgelassen feiern ließen.

Das nächste Spiel bestreiten die deutschen Herren am Samstag (18. August 2018, 18 Uhr) gegen Iran.

Deutschland: Thomas Böhme (22/3 3er), Aliaksandr Halouski (13), Matthias Güntner (11), Kai Möller (10), Jan Gans (10), Andre Bienek (8), Jan Haller (6), Nico Dreimüller (4), Phillip Schorp, Christopher Huber, Jan Sadler, Frank Oehme

Marokko: Zouhair Challat (12), Mohamed Oulini (7), Bilal Ben Hammam Lechhab, Najib Essahiri, Samir El Hamyani, Mokhthar Elghazziou, Abdelillah Gani, Mounir Moujoud (2), Kamel Megrini (6), Rida Maataoui (10), Aissa Falempe (1), Adelhak El Hadaoui (2)

(tf)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Hamburg

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug