Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Segway für Behinderte: Elektro-Rollstuhl mit nur einer Achse

Technik & Technologien

Segway für Behinderte: Elektro-Rollstuhl mit nur einer Achse

Video: Werner Schmidt aus Triptis hat ein neuartiges Fahrzeug entwickelt und patentiert, das Gehbehinderten und Senioren Mobilität auf eine besondere Art und Weise ermöglichen soll.

Ein Film des MDR

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren…

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

12 Kommentare

12 Comments

  1. Anz

    29. Dezember 2011 um 17:51

    Sieht doch super aus. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis diese Neuheit auf den Markt kommt. Sehr innovativ, würde ich sagen, aber ich will nicht zu zuversichtlich sein.Das Segway hat sich ja eigentlich auch nicht so richtig durchgesetzt.

    • retro

      21. Februar 2012 um 16:48

      das ist einfach ein tolles gerät – ich habe MS und bin mit diesem rollstuhl bereits gefahren – es ist der hammer wieder ein mensch zu
      sein – dieser „ROLLSEG“ muss auf den markt kommen und ich bin zuversichtlich

  2. Marlies Köpke

    1. April 2012 um 09:35

    Super interressant, wo kann ich Probe fahren und in welcher Preisklasse soll der segway zu kaufen sein ? LG Marlies Köpke

  3. peter

    4. Mai 2012 um 22:15

    Super interressant, wo kann ich Probefahren und was soll der segway kosten ,wo kann ich ihn kaufen ?

    • Rollingplanet

      4. Mai 2012 um 22:29

      Wir können es leider nicht sagen. Wir versuchen von Herrn Schmidt seit drei Monaten nähere Infos zu bekommen. Bedauerlicherweise ist er zur Zeit zu beschäftigt für eine Antwort. Er hat uns aber versprochen, sich zu melden…

  4. Horst Dieter Sihler

    6. Mai 2012 um 13:59

    bin ein COPD-behinderter
    der nicht mehr sehr mobil ist wegen atemproblemen
    ein solcher segway-rollstuhl wäre eine offenbarung
    zentrale frage: wann und wo erhältlich
    und zu welchem preis…???
    bitte um verständigung
    mit dank im voraus
    horst dieter sihler
    klagenfurt

  5. Cornelius Friedrichs

    6. Mai 2012 um 23:23

    zentrale frage: wann und wo erhältlich
    und zu welchem preis…???
    bitte um nähere Angaben
    mit dank im voraus
    Cornelius Friedrichs
    Telefon: +49-8654-7795272

  6. Mike

    12. September 2013 um 15:49

    Ich kann soviel leider verraten, dass er sehr teuer wird.
    Aufgrund der Lizensierung von Segway, den redundanzsicheren Umbauten und der Zulassung (da >14,7km/h) wird er locker um die 13T € liegen…
    Und der Balance-Seat von Schmidt und Ottobock wurde auf der 2011 RehaCare direkt bei ihnen am Stand vorgestell, aber die schienen auch das Problem zu haben, am Markt nicht weiterzukommen.
    Letztes Jahr hatten Sunrise und Sopur ähnliche Modelle dastehen, allerdings ohne den m. M. nach besonders hilfreichen Hebestuhl – der hatte bei OB 40cm!!
    Hoffe, da passiert noch was… beste Grüße,Mike

  7. Horst Dieter Sihler

    14. Oktober 2013 um 10:38

    suche als COPD-kranker mit einer minipension
    dem jede körperliche anstrengung die luft wegnimmt
    – und dazu gehört auch das gehen –
    einen gebrauchten e-rollstuhl mit dem ich wieder einkaufen fahren kann
    neue modelle sind mir leider zu teuer
    ein einkaufskorb und ein sauerstoffgerät muß auch angebracht werden können
    liebe grüße
    horst dieter sihler
    horst-dieter.sihler@chello.at

  8. Barni

    25. Oktober 2013 um 08:55

    ich habe mich auch mit dem rollstuhl beschäftigt, der hier im Beitrag ist wohl ein Prototyp, dann gibt es den „Genny“ und den „Cube“, alles so um die 14000€, leider kein Schnäpchen, „Genny“ bin ich schon gefahren, es ist wirklich phantastisch, man kann am strand fahren, einfach die Wege verlassen und sich nicht festfahren, leider kann ich mir das nicht leisten als EU-Rentner, muss man privat kaufen und für das Geld bekommt man schon ein Auto, wenn einer ne Idee hat schreibt mir;-)

  9. georg merklein

    26. Oktober 2013 um 21:14

    …bin nur mal gespannt darauf, was die krankenkassen (kosten) dazu zu sagen (oder daran auszusetzen) haben…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Technik & Technologien

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug