Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Verband wettert gegen barrierefreien Wohnungsneubau

Alltag

Verband wettert gegen barrierefreien Wohnungsneubau

Überzogene gesetzliche Vorgaben? ROLLINGPLANET sieht das ein wenig anders.

Überzogene gesetzliche Vorgaben? ROLLINGPLANET sieht das ein wenig anders.

Mit Argumenten gut gerüstet? Immer mehr Menschen brauchen barrierefreie Wohnungen – aber ein Verband will da nicht mitmachen. (Foto:  Rike/pixelio.de)

Mit Argumenten gut gerüstet? Immer mehr Menschen brauchen barrierefreie Wohnungen – aber ein Verband will da nicht mitmachen. (Foto: Rike/pixelio.de)

Überzogene Vorgaben für Klimaschutz, Brandschutz und Barrierefreiheit verhindern nach Ansicht des Verbands der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft den Neubau günstiger Mietwohnungen. „Das steht in keinem Verhältnis und macht das Bauen teurer“, sagte Verbandsdirektor Axel Tausendpfund. So mache die Energieeinsparverordnung den Bau neuer Wohnungen wesentlich teurer, als im gleichen Zug Energie und damit Folgekosten eingespart werden könnten. Ähnlich sehe es bei Brandschutz und Barrierefreiheit aus. „Hier muss dringend ein Umdenken stattfinden.“

Ein Umdenken fordert auch ROLLINGPLANET – wenngleich in die andere Richtung: Wie wäre es mit weniger Gewinn für die Bauunternehmen? Wie wäre es mit einem Behindertengleichstellungsgesetz, das Barrierefreiheit gewährleistet? Wie wäre es, zu realisieren, dass aufgrund der alternden Gesellschaft immer mehr Menschen Wohnraum ohne Hürden benötigen? Menschen mit Behinderung und alten Menschen nützen günstige Mietwohnungen bekanntlich gar nichts, wenn sie nicht zugänglich sind.

Nach Angaben des Verbands fehlen im Südwesten jedes Jahr tausende Neubauwohnungen, um den Bedarf zu decken. In Rheinland-Pfalz würden mindestens 15.000 neue Wohnungen pro Jahr benötigt, doch nur rund 10.000 fertig. In Hessen klafften die Zahlen noch weiter auseinander: Ein Bedarf von 37.000 neuen Wohnungen stünde dort gerade einmal 15.000 fertiggestellten Einheiten pro Jahr gegenüber. Die Kommunen müssten deshalb mehr Bauland zur Verfügung stellen. Außerdem fehle es an steuerlichen Anreizen für den Neubau. Die derzeit zinsgünstigen Darlehen seien in Zeiten ohnehin niedriger Zinsen relativ unattraktiv.

(RP)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Alltag

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Kristina Vogel bei der Verleihung der "Sport Bild"-Awards in Hamburg.

Eine(r) von uns

„Geht raus, traut euch!“

Von 21. August 2019

Gesellschaft & Politik

Gebärdensprache (Illustration: Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.)

Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Gebärdensprache ist mehr als nur eine „Kommunikationshilfe“!

Von 20. September 2019

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug