Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Welche Stadt bietet die besten barrierefreien Tourist-Infos vor Ort?

Reise & Urlaub

Welche Stadt bietet die besten barrierefreien Tourist-Infos vor Ort?

ADAC testete 14 deutsche Urlaubsziele. Nur eines bekam die Note „sehr gut“.

Kurhaus in Binz (Foto: SPBer, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Kurhaus in Binz (Foto: SPBer, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Der Gang zur Tourist-Info direkt am Urlaubsziel ist auch in Zeiten digitaler Informationen für viele Reisende selbstverständlich. Der ADAC hat in 14 deutschen Städten Tourist-Infos getestet. Dabei erhielt Binz auf Rügen ein „sehr gut“, in Rostock gab es ein „gut“ und Heringsdorf auf Usedom landete mit einem „ausreichend“ auf dem letzten Platz.

Vorbildlich für Mecklenburg-Vorpommern ist die Touristinformation im Haus des Gastes in Binz auf Rügen. Mit langen Öffnungszeiten, guten Informationen, einer vorwiegend guten Beratung vor Ort, per Mail und am Telefon sowie einer mehrsprachigen Internetseite konnte die Einrichtung überzeugen. Ebenfalls positiv vermerkt wurden die vollständige Barrierefreiheit, ein Infoterminal und Tafeln vor der Tourist-Info sowie die Möglichkeit, Veranstaltungstickets auch online zu kaufen. Zusammen ergab dies die Bestnote.

Kriterium Barrierefreiheit

Eine insgesamt gute Beratung auf allen Kanälen lieferte die Tourist-Information Warnemünde in Rostock. Mit einer zweisprachigen Webseite und Schaukästen erhielten die Tester auch außerhalb der Öffnungszeiten Informationen. Die Möglichkeit, spezielle Tickets und Karten für Veranstaltungen zu kaufen sowie Gästeführungen zu buchen, war vorhanden – allerdings nicht online. Bei der Barrierefreiheit kann Warnemünde im Gebäude selbst punkten, es fehlt allerdings ein entsprechender Parkplatz im Umkreis von 50 Metern. Insgesamt kommt die Einrichtung auf ein „gut“, wobei die bessere Bewertung lediglich um weniger als ein Prozent verpasst wurde.

Einige Schwächen offenbarte der Test der Touristinformation Ahlbeck/Ostseebad Heringsdorf. Sie ist beispielsweise aus der näheren Umgebung schwer zu erkennen. Die Tester bemängelten außerdem die in die Jahre gekommene Ausstattung ohne digitale Infoangebote und fehlende schriftliche Informationen zur Gastronomie. Die Beratung war nicht so umfassend wie in anderen Tourist-Infos. Darüber hinaus fehlten barrierefreier Parkplätze im Umkreis von 50 Metern, Rollstuhlfahrer müssen am Eingang klingeln. Veranstaltungstickets konnten zum Testzeitpunkt nicht online gekauft werden. So kam die Tourist-Info auf Usedom letztlich nur auf ein „ausreichend“.

14 Tourist-Infos wurden getestet. (Tabelle: ADAC)

14 Tourist-Infos wurden getestet. (Tabelle: ADAC)

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Reise & Urlaub

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Falsche Behindertenparkplatzfreunde

Falschparker/in: MTK-RF299

Von 9. August 2018
Aufzug